ÄĺőôÝńá
18 Éďýíéďň 2018

Zahnaufhellung

Der tägliche Verzehr bestimmter Nahrungsmittel, aber auch mancher missbräuchlicher Konsum, wie der des Tabaks, des Alkohols oder des Kaffees binden färbende Substanzen an den Schmelz unserer Zähne, die deren Farbe beeinflussen. Die oberflächlichen Verfärbungen bekämpft man mit dem täglichen Putzen der Zähne und mit einer Reinigung und dem Polieren durch den Arzt alle sechs Monate.

Die Verfärbungen, denen es jedoch gelingt in das Innere der Zähne einzudringen, verursachen den Effekt, dass diese im Laufe der Zeit dunkler aussehen. Eine schmerzlose, schnelle und vergleichbar kostengünstige Behandlung mit dem Ziel, die Zähne weißer und strahlender werden zu lassen, ist die Aufhellung. Durch den Einsatz bestimmter Substanzen, die durch ein spezielles Verfahren in das Innere des Zahnes eindringen, entfernen sie die verfärbenden Substanzen und hellen die Farbe stufenweise auf. Es ist eine für den Zahnschmelz und das umgebende Gewebe absolut sichere Behandlung, mit sehr zufriedenstellenden Resultaten.

Es gibt 3 Methoden der Aufhellung:

  • Zuhause mit Handelsprodukten
  • Zuhause mit Beißschienen und Aufhellungssubstanzen
  • In der Arztpraxis mit der professionellen Aufhellung

Die Aufhellung kann nur die Farbe der natürlichen Zähne verändern. Die Überzüge, die Veneers und die Füllungen aus synthetischem Harz ändern ihre Farbe nicht. Deshalb wird es in bestimmten Fällen als notwendig erachtet, dass nach Vollendung der Behandlung und der Stabilisierung des Resultats manche zusätzlichen Arbeiten durchgeführt werden müssen.

Das Resultat der Aufhellung ist nicht dauerhaft. Es bleibt für ungefähr zwei bis drei Jahre unverändert, entsprechend unseres täglichen Konsums und der richtigen Pflege. Ebenfalls ist es nicht empfehlenswert für schwangere und stillende Frauen, bei Zähnen mit Periodontitis, bei Allergiefällen gegen Inhaltstoffe des Bleichmittels und bei Kindern unter 16 Jahren.

Während der Aufhellung kann eine leichte Sensibilisierung entstehen, die jedoch vorübergehend ist.

Sehen Sie sich das Informationsvideo an
FOLLOW US:
2018