Ôńßôç
16 ÉáíďőÜńéďň 2018

Neugestaltung des Zahnschmelzes

Es handelt sich um eine Behandlung, bei der, mit kleinen Eingriffen an den Zähnen, das gesamte Erscheinungsbild eines Lächelns verbessert wird. So werden Unvollkommenheiten, wie längere Zähne oder Zähne mit großer Neigung oder Drehung, die andere Zähne bedecken, in ihren Umrissen korrigiert, die spitzen Enden und die ungleichen Merkmale entfernt und es entsteht der Eindruck, dass die Zähne gerade seien.

Diese Behandlung kann mit Veneers aus Harz oder Porzellan kombiniert werden und führt in nur einem Termin zu einem erstaunlichen Resultat; ohne die Notwendigkeit einer Narkose, schnell, schmerzlos und sicher.

Während dieser Behandlung wird nur ein kleiner Teil des Zahnschmelzes geschliffen und solange man sich auf den Bereich des Zahnschmelzes beschränkt, besteht keine Gefahr der Sensibilisierung oder von Kariesbildung der Zähne.

So bewerten wir mit vorgehender Überprüfung von Röntgenaufnahmen den Grad der Sensibilisierung (wie kurz sind die Zahnnerven auf der Oberfläche) und danach schreiten wir zur Neugestaltung vor.

Der Teil des Zahnschmelzes, der geschliffen wird, wird nach der Behandlung poliert und lokal fluorisiert, sodass jegliche Wahrscheinlichkeit einer Sensibilisierung oder Kariesbildung vermieden wird.

Die vorsichtige Betrachtung jeden Falles zur Bestimmung, ob diese Behandlung für den jeweiligen Patienten empfehlenswert ist, ist also wichtig. So können wir spitze Enden abrunden, Zähne, die länger sind als andere, verkleinern, die Ecke eines Zahnes, der einen anderen überdeckt, verringern und zur Entstehung eines jüngeren und harmonischeren Lächelns beitragen.

FOLLOW US:
2018